Newsticker #5: Wochenrück- und -ausblick

Grade total viel zu tun und (gefühlt) keine halbe Stunde Ruhe, um gescheit zu schreiben. Dabei gibt es so viel zu erzählen!

Die letzte Woche war ziemlich anstregend, weil ich mich einfach nicht dazu kriegen konnte, mit der Klausurvorbereitung anzufangen. Es wurde dann die (traditionelle) Nacht davor. 😦 Die Klausur lief (trotzdem) ganz gut – wir hatten die Fragen ja vorher und obwohl zwei von den dreien, die ich nicht so toll fand, gezogen wurden, ist mir viel eingefallen. Ich beschäftige mich seit ein paar Wochen mit „Getting Things Done„. Ob das auch bei/gegen/im Umgang mit Prokrastination hilft?
Sehr abenteuerlich: wir haben die Klausur in nem Computerraum und direkt in ein Worddokument geschrieben. Wenn 20 Leute gleichzeitig aber in unterschiedlichen Rhythmen auf die Tastatur hämmern, wird’s ganz schön laut…

Nach der Klausur war ich bei IKEA, der gerade mal in 20 Minuten Busfahrt erreichbar ist, und hab ganz viele tolle Sachen für mein Zimmer gekauft. 😉 Unter anderem eine Stehlampe, so dass mein Sessel nicht mehr nur Kleiderablage, sondern auch Leseort ist. Toll! Außerdem hab ich nach fast sechs Wochen endlich einen Kochlöffel. 😀

Nach dem IKEA-Besuch war „Movienight“ in Tornvillan, einem Stadtteil von Sundsvall, in dem auch ein paar Austauschstudenten wohnen. Erst Pizza, dann drei Filme (Das Parfüm – zum ersten Mal gesehen, nicht annähernd so gut wie das Buch, Wall-E – zum ersten Mal gesehen und awwwwwwwww!!!, Adams Family – schon halb geschlafen). War kurz vor 4 zu Haus und bin – da die Tage zuvor kaum geschlafen – fürs Wochenende im Bett verschwunden. (IKEA liegt in Birsta, direkt beim größten Einkaufszentrum Nordschwedens. Dort gibt es auch einen gut sortierten Buchladen…)

Heute Nacht geht’s los nach Berlin.
Prof. M. hat mich als Hiwi für ein Projekt zu den Europaparlamentswahlen 2009 eingespannt und ich vertrete die Schweden bei einem Arbeitstreffen. Bin sehr gespannt und freu mich total auf Berlin!
Leider werd ich’s wahrscheinlich doch nicht auf die re:publica schaffen, weil ich mittwochs bevor das Arbeitstreffen beginnt, zu viele Sachen erledigen muss. „Trostpreis“ wird dann ein Besuch im Museum für Kommunikation und der Ausstellung „@bsolut privat!? Vom Tagebuch zum Weblog“ – da wollte ich eigentlich schon hin, als die Ausstellung noch in Frankfurt war.

Gestern hat der nächste Kurs angefangen: Modernity, Morality, and Nationalism. Bin sehr gespannt. Da wir nur zu dritt sind (Finnland, Kanada, Deutschland) haben wir den Zeitplan verändert und treffen uns erst in zwei Wochen wieder – bis dahin sind zwei Bücher zu lesen.

Ich muss unbedingt meinen Sundsvall-Eintrag fertig machen, damit ich die Schnee-Bilder posten kann. Sonst sind sie „nicht mehr wahr“, denn mittlerweile taut es ganz kräftig.

dsc00252

Advertisements

~ von netmarie - 2009/03/31.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: